Donald Trump raus, Joe Biden rein ins Weiße Haus. Das ist für die meisten Deutschen das Wunschergebnis der US-Präsidentschaftswahlen am 3. November. Viele erhoffen sich von einem politischen Machtwechsel in Washington eine Richtungskorrektur. Doch unabhängig davon, ob Amtsinhaber Donald Trump oder sein Herausforderer Joe Biden die Wahl am Dienstag für sich entscheiden wird, ist diese Präsidentschaftswahl „zweifellos eine historische, die maßgeblich über die Zukunft der USA und die internationale Ordnung entscheiden wird“, meint FDP-Außenpolitiker Bijan Djir-Sarai.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu.
Generated by Feedzy