Die von Bund und Ländern jüngst beschlossenen Einschränkungen in der Corona-Krise sind weiter umstritten. Der Bundestag hat am Freitag den Entwurf von CDU/CSU und SPD für ein drittes Gesetz „zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ beraten – und an den federführenden Gesundheitsausschuss überwiesen. FDP-Chef Christian Lindner sprach in der Debatte über Änderungen des Infektionsschutzgesetzes von empfindlichen Einschränkungen der Freiheit. Er nannte die Pläne der GroKo am Freitag im Bundestag unzureichend: „Sie legen ein rechtspolitisches Feigenblatt vor, um Entscheidungen nachträglich zu legitimieren. Das geht hart an die Grenze der Missachtung des Parlaments.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu.
Generated by Feedzy