Die Präsidentenwahl in den USA hat noch keinen Sieger hervorgebracht. US-Präsident Donald Trump versucht derweil, mittels Klagen die Stimmenauszählung bei der Präsidentenwahl zu stören. Die Wahlbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa haben ihn dafür gerügt: „Nach einem so hochdynamischen Wahlkampf ist es eine grundlegende Verpflichtung aller Teile der Regierung sicherzustellen, dass jede Stimme gezählt wird“, sagte der deutsche Leiter der OSZE-Mission, Michael Link, am Mittwochabend in Washington bei der Vorstellung eines Zwischenberichts. „Unbegründete Vorwürfe systematischer Mängel – insbesondere die vom amtierenden Präsidenten unter anderem in der Wahlnacht geäußerten – schaden dem Vertrauen der Öffentlichkeit in demokratische Institutionen.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu.
Generated by Feedzy