In den Grundschulen in Deutschland gibt es nur wenige echte Mathe-Asse und der Anteil der Nachwuchs-Experten in Bio, Chemie, Physik und Geographie hält sich in Grenzen. Insgesamt liegen die deutschen Viertklässler in Mathematik und Naturwissenschaften im internationalen Vergleich im Mittelfeld. Das zeigen die Ergebnisse der alle vier Jahre durchgeführten Vergleichsstudie TIMSS. Die Bundesregierung tut aus Sicht der FDP zu wenig, um Schüler für Natur und Technik zu begeistern. Das könnte sich rächen, weil entsprechende Qualifikationen immer wichtiger werden. Die FDP sieht also dringenden Handlungsbedarf: „Um Kinder für MINT-Fächer zu begeistern und so langfristig die künftige Wirtschaftskraft unseres Landes zu sichern, brauchen wir daher eine echte MINT-Offensive“, fordert FDP-Vize Katja Suding. Für sie sind die Ergebnisse der TIMSS-Studie ernüchternd und müssen ein lauter Weckruf sein. 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu.
Generated by Feedzy