„Deutschland entfesseln, die Potenziale des Landes heben“ – die FDP-Fraktionsvorsitzendenkonferenz beschloss auf ihrer Klausur eine Agenda für den Aufbruch Deutschlands. Für zehn wichtige Politikfelder, von der Wirtschaft über die Bildung bis zur Digitalpolitik weist der Beschluss den Weg zum Abbau von Bürokratie und für Reformen. Die Freiheit, die Kreativität und der Unternehmergeist der Menschen sollen sich künftig frei entfalten können. Baden-Württembergs FDP-Fraktionschef und Sprecher der Fraktionsvorsitzendenkonferenz, Hans-Ulrich Rülke, unterstrich: „Die deutsche Wirtschaft leidet seit Jahren unter einem regelungswütigen Staat. Durch die Corona-Krise sind die Probleme noch deutlicher geworden. Jetzt ist die richtige Gelegenheit, um durch Investitionen, eine Vereinfachung des Arbeitsrechts oder schnellere Vergabeverfahren den Unternehmen mehr Freiraum zu geben.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu.
Generated by Feedzy