Auf dem Landesparteitag der FDP Niedersachsen in Hildesheim wurde der Landesvorsitzende Stefan Birkner mit großer Mehrheit (94,87 Prozent) im Amt bestätigt. Die Freien Demokraten hielten dabei ein umfangreiches Hygienekonzept und strenge Abstandsregeln ein. In seiner Rede griff Birkner die niedersächsische Landesregierung scharf an. In der Corona-Pandemie regiere sie mit Erlassen am Parlament vorbei und beschädige damit die „Herzkammer der Demokratie“. Dabei sei gerade in Krisenzeiten eine öffentliche Debatte nötig. Wenn in Grundrechte eingegriffen werde, dann müsse man das den Bürgern erklären, nur so sei die nötige Akzeptanz zu erreichen, sagte Birkner, der auch FDP-Fraktionschef im Landtag ist. Genau für so einen Kurs stehe die niedersächsische FDP. Daraus leitete der Landeschef einen Regierungsanspruch nach der nächsten Landtagswahl ab: „Wir Freien Demokraten wollen regieren.“ 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu.
Generated by Feedzy