Angesichts der anhaltend kritischen Corona-Lage haben die „Wirtschaftsweisen“ vor Rückschlägen für die Konjunktur in Deutschland gewarnt. Zwar hob der Sachverständigenrat seine Prognose für das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr an. Durch die stark steigenden Infektionszahlen bleibe die wirtschaftliche Lage fragil, sagte der Vorsitzende der „Wirtschaftsweisen“, Lars Feld, am Mittwoch zur Vorlage des Jahresgutachtens. Nun müssen auch unbequeme Debatten geführt werden: „Wenn jetzt nicht entschlossen gegengesteuert wird, droht nach der Infektionswelle die Insolvenzwelle“, ist FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer überzeugt. FDP-Chef Christian Lindner mahnt: „Es fehlen weiter sinnvolle Maßnahmen, um vor allem die Situation für den Mittelstand zu entschärfen.“ Die Freien Demokraten haben ein paar Vorschläge im Gepäck.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu.
Generated by Feedzy